Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
RSS-Feed   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Gute Nachrichten für den Badesee in Premnitz – LEADER-Förderung ist fix

Am 23. April tagte die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Havelland in Stölln. Die Stadt ist hier Mitglied. In der Sitzung wurde u. a. bekanntgegeben, dass der Premnitzer See mit Mitteln aus dem LEADER-Programm aufgewertet werden kann.

 

Seit langem ist die umfassende Aufwertung des Bereiches um den See bereits durch die Stadt geplant gewesen. Eine grundhafte Sanierung scheiterte bisher jedoch an fehlenden Fördermöglichkeiten bzw. an den finanziellen Möglichkeiten der Stadt. Seit langem liegen Planungsentwürfe der Bauverwaltung vor, die die Aufwertung des gesamten Bereiches incl. Badestelle vorsehen und Voraussetzung für eine Förderung waren. 

 

Die Stadt hatte schon im Jahr 2023 einen Förderantrag bei der LAG Havelland gestellt und um Geld aus dem LEADER-Förderprogramm gebeten. Im zweiten Anlauf war die Stadt nunmehr erfolgreich. 450.000 Euro können ab diesem Jahr für die Aufwertung des Sees aufgewendet werden. 25 % der Kosten trägt die Stadt. Die Mittel der Stadt stehen in diesem Haushaltsjahr zur Verfügung. 

 

Mit den ersten Maßnahmen wird also noch in diesem Jahr begonnen. Die sogenannte Halbinsel wird aufgewertet. Die Badestelle am See wird durch neue Sitzmöglichkeiten, einen rollstuhlgerechten Abgang, Sitzstufen am Wasser, einem Spielgerät für mehr Aufenthaltsqualität sorgen. Im Bereich der Bergstraße ist ein generationsübergreifender Fitnesspfad mit Sportgeräten vorgesehen. Zahlreiche neue Bänke an ausgewählten Standorten, um den See herum, werden zum Verweilen einladen. Abgestorbene bzw. gefährliche Bäume werden durch neue, klimaresistente Bäume ersetzt. Die noch vorhandene alte Spundwand wird entfernt und die Badestelle aufgewertet. Sie soll dann Platz für ca. 100 Badegäste bieten. 

Unabhängig von der Förderung aus dem LEADER-Programm hat die Stadt beim Bund zusätzlich weitere Fördermittel in Höhe von insgesamt 1 Mio. aus dem Programm „Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel“ in Höhe von insgesamt 1 Mio. Euro beim Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) beantragt. Die Mittel sollen dann für weitere Verbesserungen der Erholungsmöglichkeiten am Badesee verausgabt werden. Dies wäre dann u. a. der Bau eines Umkleide- und Sanitärgebäudes am Badestrand u. m.

 

Freundliche Grüße

Ralf Tebling 
Bürgermeister 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 24. April 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Hinweisbekanntmachung der Wahlleiterin der Stadt Premnitz

Die endgültigen Wahlergebnisse zur Stadtverordnetenversammlung und zu den Ortsbeiräten Mögelin ...

Wahlausschuss tagt!

Der Wahlausschuss tagt am Montag, den 17.06.2024 um 10:00 Uhr zur Feststellung des endgültigen ...