+++  Verstöße gegen die Eindämmungsverordnung  +++     
     +++  Änderung der Eindämmungsverordnung vom 31.03.2020  +++     
     +++  GEMA-Vergütungen entfallen  +++     
     +++  Allgemeinverfügung des Landkreises Havelland  +++     
     +++  weitere Maßnahmen bei der Kindesbetreuung  +++     
Link verschicken   Drucken
 

die Stadtverwaltung informiert...!!

23. 03. 2020

Liebe Premnitzerinnen und Premnitzer,

 

ab heute ist die neue Rechtsverordnung zum gefährlichen Coronavirus in Kraft getreten. Sie beinhaltet weitere Maßnahmen, die eine Ausbreitung des Virus verlangsamen oder zumindest eindämmen sollen. Die allermeisten von Ihnen haben sich in den letzten Tagen vorbildlich verhalten und sich an die erteilten Auflagen gehalten. Dafür möchte ich Ihnen sehr danken!

 

Gleichwohl müssen wir nunmehr weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens hinnehmen. Dies ist notwendig. Die Stadtverwaltung wird alles unternehmen und veranlassen, um die öffentliche Ordnung und Sicherheit aufrechtzuerhalten. Dazu gehört auch die neuen Regelungen durchzusetzen. Ggf. werden Ordnungsamt, Polizei und Wachschutz eingreifen, um die neue Verordnung umzusetzen. Ich bin aber sicher, dass dies nicht nötig sein wird, wenn sich alle, wie bisher, verantwortungsvoll verhalten.

 

Die (neue) Verordnung gilt vorerst bis zum 19.04.2020. Der vollständige Text ist beigefügt. Sie finden zudem ein Formular, mit dem Sie sich vom Arbeitgeber bestätigen lassen können, dass Sie Ihren Arbeitsplatz zur Wahrnehmung Ihrer beruflicher Tätigkeiten aufsuchen müssen.

Sie sollten dieses Formular ausfüllen, auch wenn Sie keine Grenzübertritte in Betracht ziehen, da Kontrollen auch im Inland stattfinden können.

Informieren Sie sich bitte auch selbst über alle möglichen aktuellen Entwicklungen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung stehen Ihnen unter den bekannten Kontakten für Fragen gerne zur Verfügung. Darüber hinaus hat der Landkreis Havelland eine zweite Telefon-Hotline zum Thema Coronavirus eingerichtet. Neben der bereits bekannten Hotline des Gesundheitsamtes, die unter 03385/5517119 für medizinische Fragen rund um das Coronavirus zur Verfügung steht, können Sie sich unter 03385/5511906 über allgemeine Fragen zu organisatorischen Belangen und den getroffenen Einschränkungen für das öffentliche Leben informieren. Beide Hotlines sind ab sofort von Montag bis Freitag jeweils von 9 bis 18 Uhr erreichbar. Darüber hinaus können unter 03385/5514662 oder 03385/5514664 Anfragen zu Gewerbeangelegenheiten gestellt werden.

 

Bei Sorgen und Nöten können Sie sich zu den Sprechzeiten im Bürgerservice der Stadt telefonisch unter 03386 / 259 - 0 melden. Ihre Probleme werden dort entgegengenommen und zusammen mit Ihnen finden wir eine Lösung. 

 

Das aller Wichtigste ist jedoch: Bewahren Sie Ruhe und Gelassenheit. Denken Sie in diesen Tagen bitte an Ihre Mitmenschen, den Nachbarn, den Hilfebedürftigen. In dieser Zeit werden wir in Premnitz - trotz des nötigen Abstandes – zusammenrücken und zueinander stehen.

 

Ihr

Ralf Tebling
Bürgermeister  

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: die Stadtverwaltung informiert...!!

Image-Film
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

01. 05. 2020
 
08. 08. 2020
 
28. 08. 2020
 
 
 
Partnerstädte
 

Petit-Quevilly

     Petit-Quevilly in Frankreich

_______________________________

 

Niederkassel

Die Stadt Niederkassel am Rhein

 
 
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

        Industriepark Premnitz   

 

        

 

Bürgerhaushalt Logo

 

soziale Anlaufstelle

 seniorenbeirat premnitz

  

           Demokratie leben!

 

            AFP